“Fora, Fora, Fora daqui, a Troika, a miséria e o FMI „Raus, Raus, Raus hier, raus mit der Troika, der Misere und dem IWF“ – Somos muitos, muitos mil para continuar Abril „ Wir sind viele, wir sind viele tausend und halten am April fest – setzen den April fort (25. April 1974, den Tag der Nelkenrevolution).

Mehrere Zehntausend waren qm 26 Oktober in Lissabon, Aveiro, Beja, Braga, Coimbra, Faro, Funchal, Horta, Faro, Porto, Setúbal, Viana do Castelo, Vila Real und Viseu dem Aufruf von Que se Lixe a Troika gefolgt, trotzten dem schlechten Wetter (bei Regen demonstrieren macht nicht wirklich Laune – wir wissen das aus eigener, leidvoller Erfahrung). Nichts desto trotz: die Demonstrationen waren laut, gutgelaunt und entschlossen. Sie werden weitergehen, mal mit mehr oder weniger Teilnehmern.

Die Stufen des Parlamentes hielten den indes dem Ansturm der Demokratie stand. Die Ordnungshüter hielten sich zurück und die Redner hatten mit der Unterstützung der Versammelten das Wort…

Alles friedlich, alles demokratisch, alles gut.

Am 1. November waren es erneut Zehntausende die ihren Unmut, ihren Zorn über die Politik der Regierung „des Kaninchens“ lautstark zum Ausdruck brachten.
Demissão! Governo a Rua! – Rücktritt! Setzt die Regierung auf die Straße!

Die Stufen des Parlamentes hielten abermals stand.

Am 26. November wurden die Stufen des Parlaments einer erneuten Belastungsprobe ausgesetzt. Die Stufen hielten auch dieser demokratischen Belastungsprobe stand – das System reagiert gereizt und ist angeschlagen.

Pobres nos querem, rebeldes nos terão – Sie wollen uns arm, sie werden uns als Rebellen haben.

A luta continua – Der Kampf geht weiter!

Queremos as nossas vidas – Wir wollen unser Leben!

FacebookTwitterPinterestLinkedInEmailSMSWhatsAppFacebook Messenger