Titelbild No nos vamos

… rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr … 7. April 2013 … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr … , Amsterdam 13:00 Uhr, Barcelona 19:00 Uhr, Berlin 14:00 Uhr, Bologna 14:00 Uhr, Brüssel 16:00 Uhr, Buenos Aires 17:00 Uhr, Bordeaux 13:30 Uhr, Cork 16:00 Uhr, Dublin 16:00 Uhr, Edinburgh 17:00 Uhr, Ho Chi Minh City 17:00 Uhr, Kopenhagen 12:30 Uhr, Lissabon 17:00 Uhr, London 15:00 Uhr, Lyon 17:00 Uhr, Madrid 19:00 Uhr, Malta 19:00 Uhr, Managua 13:00 Uhr, Montevideo 12:00 Uhr, Montpellier 17:00 Uhr, Montreal 12:00 Uhr, München 16:00 Uhr, New York 13:00 Uhr, Palma 19:00 Uhr, Paris 16:30 Uhr, Reykjavik 17:00 Uhr Rom 16:30 Uhr, San Salvador 11:00 Uhr, Santiago de Chile 16:00 Uhr, Toulouse 14:00 Uhr, Vancouver 12:00 Uhr, Wien 16:00 Uhr, Zaragoza 18:00 Uhr.

Auf Straßen, Plätzen, in und vor Flughäfen, vor den Botschaften und Konsulaten ihres Landes protestiert und demonstriert Spaniens Jugend gegen ihr unfreiwilliges Exil. Juventud sin futuro (Jugend ohne Zukunft) hatte zum weltweiten Protest aufgerufen. Sie haben das Land, ihre Familien, ihre Freunde verlassen – nicht aus Abenteuer- und oder Reiselust. Nein. Es blieb ihnen schlichtweg nichts anderes übrig. Zuhause, in Spanien blieb ihnen nur die Arbeitslosigkeit, und/oder eine prekäre Beschäftigung. In Spanien liegt die Jugendarbeitslosigkeit derzeit bei 57%, Tendenz steigend. 85% der Jugendlichen, die noch Arbeit haben, finden sich in zeitlich befristeten Arbeitsverträgen wieder. So haben seit Beginn der „Krise“ 400.000 von ihnen gezwungenermaßen die Koffer gepackt und sind gegangen. Durchschnittlich folgen ihnen pro Woche 1.500 weitere… Aus Angst, aus Verzweiflung, aus purer Not … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Ein … Eine Seele, ein mitfühlendes Herz, Verstand, Intellekt, einfaches Einfühlungsvermögen, ganz einfaches Einfühlungsvermögen genügt, um festzustellen, zu verstehen, nachzufühlen, wie es sich anfühlen muss, nicht erwünscht, nicht gebraucht, nicht akzeptiert, unerwünscht und nicht Herr/Frau seines eigenen Lebens zu sein … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Das Leben ist ein Geschenk. Ein Geschenk. Ein Geschenk sagt die Kirche. Sagt unsere christliche Kultur. Frauen wird die Abtreibung untersagt. Du bist befruchtet, du dummes Stück, also gebäre auch. Das System braucht Frischfleich … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Spanien, Italien, Portugal, Griechenland, Malta und Zypern all diese Länder, wohlgemerkt europäische Länder  können ihrer jungen Bevölkerung keinerlei Perspektive mehr bieten, weder wirtschaflich noch menschlich. Diese Generation muss gehen. Wohin auch immer … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Sie sind europäische Wirtschaftsflüchtlinge keine „Abenteurer“ oder freiheitssuchenden „Weltenbummler-Bürger“. Das machten sie an diesem Tag deutlich. Auf den Transparenten und Bannern standen Slogans wie: no nos vamos, nos echan (wir gehen nicht [freiwillig], sie jagen uns fort) und sin casa, sin curro, sin pensión, sin miedo (ohne eigenes Zuhause, ohne Job, ohne Unterstützung, ohne Angst). Viele Demonstranten hatten Rollkoffer dabei, Sinnbild des unfreiwilligen Exils … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Nicht nur in Spanien sehen sich immer mehr junge, gut ausgebildete Menschen gezwungen ihr Land zu verlassen. In Griechenland, Italien und Portugal werden ebenfalls die Koffer gepackt, aus nackter Not, auf der Suche nach einer Zukunft .Und hier ist von verantwortlicher Seite zu hören und zu lesen, dass die „Krisenländer“ des Südens bereits auf einem guten Weg seien. Auf dem Weg sind sie, das stimmt. Sie sind auf dem Weg mit Rollkoffern an Flughäfen und Bahnhöfen … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr … Feines Europa – feine Gemeinschaft. Prima Friedensprojekt – Europa – … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

Wir lassen uns nicht vertreiben, wir bleiben alle, wir vergessen nicht, wir stehen für einander ein – weltweit.

Da wohin ihr uns vertrieben habt. Venceremos – Sin Miedo … rrrrrt, rrr, tt, rrrrt, rrtrrt, RRT, TT, rrrrr …

FacebookTwitterPinterestLinkedInEmailSMSWhatsAppMessenger